Der demografische Wandel als Chance für Kapitalanleger

Investition in einen Wachstumsmarkt

Der Altersdurchschnitt der Bevölkerung steigt bundesweit stetig an. Für Investoren und private Kapitalanleger bietet diese Entwicklung viele interessante Chancen. Für die älteren und pflegebedürftigen Menschen bedarf es natürlich auch altersgerechte Wohnplätze. Pflegeimmobilien stellen somit ein attraktives und zukunftssicheres Investment dar, welches Sicherheit und Rendite gleichermaßen miteinander verbindet.

Bedarf an Pflegeimmobilien wächst

Durch medizinische Fortschritte steigt auch die allgemeine Lebenserwartung und die Menschen in Deutschland werden immer älter. Allerdings kann nicht jeder bis zum Lebensende in den eigenen vier Wänden leben, sondern muss früher oder später in eine Pflegeeinchtung umziehen, um dort von Fachpersonal betreut zu werden.

Aufgrund des demografischen Wandels wächst der Bedarf an qualitativen Pflegeeinrichtungen kontinuierlich. Zugleich liegt in Deutschland die Geburtenrate auf einem weiterhin niedrigen Niveau. Wohin gegen die geburtenstarken Jahrgänge aus der Nachkriegszeit älter werden und das Rentenalter erreichen. Die Verschiebung in der Relation von jungen und älteren Menschen geht dabei zugunsten der älteren Generation. Mittlerweile sind etwa 20 Prozent der Menschen älter als 65 Jahre. Die Zahl erhöht sich jedoch Jahr für Jahr. Experten zufolge werden in den kommenden 10 Jahren rund eine halbe Million zusätzliche Pflegeplätze benötigt. Pflegebedürftige müssen schon jetzt Wartezeiten von vielen Monate einplanen, um den gewünschten Platz in einer Senioren- und Pflegeresidenz oder für betreutes Wohnen zu erhalten.

Deutschland altert zunehmend und der Pflegebedarf steigt enorm

Alterung der Bevölkerung und steigender Pflegebedarf
Rückrufservice